Ihre Ärzte in Bregenz

Dr. med.univ. Raphael Groicher

Facharzt für Orthopädie und Traumatologie

Priv.-Doz. DDr. Johannes Cip, MSc

Facharzt für Orthopädie und Traumatologie mit Schwerpunkt Kinder- & Jugend-Orthopädie

DDr. med. univ. Cedric Emanuel Bösch

Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
European Diploma in Hand Surgery (FESSH)

Dr. med.univ. Raphael Groicher

Facharzt für Orthopädie und Traumatologie
Dr. Raphael Groicher: „Ich werde den Schwerpunkt auf die Behandlung des "Volksleidens" Rückenschmerzen legen. Ein perfekt auf den Patienten abgestimmter therapeutischer Stufenplan mit der letztendlichen Möglichkeit einer z.B. röntgengezielten Nervenwurzelinfiltration (bei z.B. Bandscheibenvorfällen) soll eine schnelle und v. a. schmerzfreie Rückkehr in den Alltag ermöglichen. Zusätzlich biete ich als Facharzt für Orthopädie und Traumatologie natürlich das komplette Spektrum des Erkennens und Behandeln von Beschwerden des gesamten Bewegungsapparates an“.

Beruflicher Werdegang: Studium der Medizin Innsbruck, Altstätten/CH, LKH Feldkirch und LKH Bregenz

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Dr. Raphael Groicher und sind stolz, bald einen Facharzt für Orthopädie und Traumatologie bei uns im Haus begrüßen zu dürfen.

Priv.-Doz. DDr. Johannes Cip, MSc

Facharzt für Orthopädie und Traumatologie mit Schwerpunkt Kinder- & Jugend-Orthopädie

DDr. Johannes Cip ist Oberarzt an der Kinderorthopädie des Ostschweizer Kinderspitals St. Gallen und betreut konsiliarisch die Kinderorthopädie am Landeskrankenhaus Feldkirch. Er fungiert zudem als Fachbeirat Kinderorthopädie der aks Kinderdienste Vorarlberg. Seine medizinische und akademische Ausbildung absolvierte er u.a. in Innsbruck, Hannover, Chicago, Feldkirch, Bregenz, St. Gallen, und Graz.

Ab Herbst 2021 wird DDr. Johannes Cip als Partner des Medizinischen Instituts Kreispunkt  Physiotherapie in Bregenz mit eigener Praxis am Standort für Kinder- und Jugend-Orthopädie tätig sein und unser Angebot bereichern.

DDr. med. univ. Cedric Emanuel Bösch

Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
European Diploma in Hand Surgery (FESSH)

DDr. Cedric E. Bösch absolvierte sein Studium an der Medizinischen Universität Wien von 2002 bis 2008.Direkt anschließend folgten seine ersten beiden Ausbildungsjahre an der Universität Erlangen in der Allgemeinen Chirurgie. Weitere Stationen waren die Handchirurgische Klinik in Bad Neustadt an der Saale, sowie die Plastisch-chirurgischen Abteilungen am Friederikenstift Hannover und St. Elisabeth Krankenhaus Ravensburg.

Im Januar 2014 wechselte er in die Klinik für Plastische-, Hand-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie der BG Unfallklinik Tübingen (an der Eberhard-Karls-Universität). Hier absolvierte er 2015 seinen Facharzt und wurde zum Oberarzt ernannt.
Im Jahr 2017 erlangte er die Zusatzbezeichnung Handchirurgie in Deutschland und das europäische Diplom für Handchirurgie (FESSH).

Ab Herbst 2021 wird DDr. Cedric Bösch als Partner des Medizinischen Instituts Kreispunkt Physiotherapie in Bregenz mit eigener Praxis am Standort tätig sein und unser Angebot bereichern.

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.